Was trägt der Schotte unterm Kilt? Die finale Antwort!

Textilfreiheit auf der Insel - to boxershorts or not to boxershorts?

Zu Recht würde es niemand wagen, lautstark darüber zu sinnieren, ob eine Dame etwas unter ihrem Rock trägt. Doch bei Männern im Rock ist man da wesentlich ungenierter. Regelmäßig zu den beliebten Highland Games übertrifft die Frage nach dem Einsatz einer Herrenunterhose sogar die Spekulationen über die Existenz von Nessie. Dailybread verrät Ihnen die endlich finale Antwort.

Ob mann eine Unterhose trägt oder nicht, bleibt normalerweise ihm überlassen. Ob Boxershorts, Slip oder ausgeleierte Feinripp-Buxe - bis auf wenige ausgewählte Augenpaare sieht niemand, was sich unter seiner Hose verbirgt. Anders, wenn der Mann zum Schottenrock greift, dem traditionsreichen Kilt. Sean Connery, Prinz Charles und Colin Farrell im knielangen Klassiker der Highlands: Das provoziert immer die recht lahme Frage, ob sich denn nun Boxershorts unter den karierten Falten verbergen. Huch, wie neckisch.

Highland Games als Kilt-Catwalk

Bei diesen überaus beliebten sportlichen Wettbewerben, von denen rund 100 jeden Sommer in Schottland (und etliche mehr in Rest-Europa) stattfinden, gibt es Kilt satt. Und wiederum fällt den Festländern nichts besseres ein, als über das Vorhandensein einer Boxershorts zu sinnieren. Die Schotten zucken gelangweilt mit den Achseln: to boxershorts or not to boxershorts - keine Frage für sie. Auf den Highland Games werden aus Gründen des Anstands, der Hygiene und des Wohlbefindens grundsätzlich Unterhosen getragen. Die windigen Wetterverhältnisse oder wendigen Wurfbewegungen bei einzelnen Disziplinen dürften dabei eine Rolle spielen: Ein Gentleman trägt - und schweigt. Eine Ausnahme bilden vereinzelt Wettkämpfe auf dem Festland (!), wo das Tragen von Herrenunterhosen explizit verboten wird.

Highland Regiment und Leine Croich

Ganz anders die Soldaten des Highland Regiments, die tatsächlich unter dem Kilt "ohne" sind. Dies geschah ursprünglich, um dem Ungeziefer in den Kasernen der vergangenen Jahrhunderte vorzubeugen, die sich nicht allzu warm und behaglich fühlen sollten. Heute verzichten die Regimentsangehörigen aus Gründen der Tradition immer noch auf ihre Boxershorts. Einfach zu merken: Mann in Rock ohne Unterhose = Infanterist.

Die finale Antwort

Was ist nun wirklich authentisch? Die Kiltträger früherer Zeiten trugen das "Leine Croich", ein langes Leinenhemd, das bis über die Knie reichte. Dies wurde dann zwischen den Beinen zusammengebunden, damit nichts baumelte oder fror. Dieser Vorläufer des modernen Bodyslips war Herrenhemd und Herrenunterhose in einem. Wer also wirklich original sein möchte, näht sich einen solchen und fängt an zu knüpfen. Alle anderen können es mit der Unterhose halten, wie sie wollen. Nur eins steht fest: Wenn mann wirklich Wert auf Tragekomfort und Qualität legt, darf es gerne eine Boxershorts von Dailybread sein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.