Sei ein Mann und mach' dich auf die Socken

Sprichwörter rund um das gestrickte Beinkleid

 

Auf die Suche nach Ihren Socken müssen Sie sich leider selbst machen. Wir von Dailybread machen uns hingegen mal schnell auf die Socken, um den Redensarten rund um das unverzichtbare Fußkleid auf den Grund zu gehen. 

 

Wir sind völlig von den Socken: Es gibt mehr Phrasen, die das Strickwerk für Fuß und Bein zum Inhalt haben, als man vielleicht denken mag. Wer "sich auf die Socken macht" streift sich dieselbigen über den Fuß, um irgendwohin aufzubrechen. Dass auch Schuhe oder eine Jacke für das Vorhaben nützlich wären, übersieht dieses Sprichwort elegant. Wer hingegen "total von den Socken ist", ist von einer Sache so beeindruckt, dass ihm schlicht die Worte fehlen. Auch lässt es sich mal eben vor Freude, aber auch genauso gut vor Müdigkeit "aus den Socken oder Latschen kippen".

Was Albert Einstein über Männersocken zu wissen glaubte        

Ob aus Albert Einstein je ein zufriedener Dailybread-Stammkunde geworden wäre? Stammt doch das Zitat "Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher!" aus seinem Munde. Wir sehen das natürlich anders: Denn relativ zum Aufwand des Sockenanziehens, ist der daraus entstehende Nutzen überproportional groß. Vielleicht hat es Herr Einstein auch gar nicht so gemeint, schließlich geht "dem Zorn die Reu auf den Socken nach".

Socken machen Leute und werfen Fragen auf

Wenn es doch nur die Socke wäre, die in unzähligen Sprichwörtern Fragen aufwirft. Vielmehr lassen sich die Phrasen auf den gesamten Inhalt des Kleiderschranks anwenden: So kann man mal ganz schnell "eins auf die Mütze bekommen" oder sich "einen hinter die Binde gießen". Auch "platzt einem manchmal der Kragen" oder man "hat die Hosen gehörig voll". Nicht ausgeschlossen, dass man dann die Antwort erhält: "Mach' dir doch nicht gleich ins Hemd!". Und das, wo man doch am liebsten "an Mamas Rockzipfel hängt".

Vielleicht sollte man angesichts dieser Tatsachen einfach "sein Mäntelchen nach dem Wind hängen" und die Socke das tun lassen, was sie am besten kann. Wir wissen zwar nicht, was die größten Talente Ihrer Socken sind. sind jedenfalls Meister darin, einen Fuß zu kleiden, der Haut zu schmeicheln und sich unter der Hose in dezenter Zurückhaltung zu üben. Und welches Kompliment würden sie wohl lieber von Ihrer Angebeteten hören als "You rock my socks off, darling"?

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.