Hinein in den Sommer – aber bitte mit Stil!

Mit diesen Sommertipps kommt Mann nicht ins Schwitzen

Endlich Sommer! Doch nicht zu früh gefreut: Während die Damenwelt in kurzen Röcken und Sandalen keck über den Asphalt schwebt, haben es die Herren schwerer, sich trotz Hitze stilvoll durch urbane Gefilde zu bewegen.

Der Mann von Welt weiß: Kurze Hosen und Tank-Shirts gehören an den Beach und nicht ins Office. Auch machen sich Sandalen auf Männerfüßen selten gut. Den beliebten Grundsatz "weniger ist mehr" können stilbewusste Männer in der warmen Jahreszeit daher gleich ad acta legen. Wie man stilvoll durch den Sommer, aber dennoch nicht ins Schwitzen kommt? Dailybread verrät die wichtigsten Regeln:

Regel Nummer 1: Auf das Darunter kommt es an

Kaum frisch geduscht, laufen Ihnen schon die Schweißperlen über die Stirn? An heißen Tagen darf die Dusche ruhig ein bisschen kühler sein als sonst. Bevor Sie Ihr Outfit für den Tag auswählen, schenken Sie auch dem Darunter die nötige Aufmerksamkeit: Mit gut sitzenden fühlen Sie sich wohler in ihrer Haut und sind für die Herausforderungen des Alltags bestens gerüstet.

Regel Nummer 2: Mehr ist im Zweifelsfall besser

Hemd auf nackter Haut? Das kann bei warmen Temperaturen schnell unangezogen wirken. Wenn Sie beim Meeting nicht auf Hemd und Anzug verzichten können und zudem Schweißflecken entgehen möchten: Tragen Sie stets ein darunter. Mit diesem "Mehr" behalten Sie stets einen kühlen Kopf.

Regel Nummer 3: Trinken, trinken und nochmals trinken

Achten Sie bei heißen Temperaturen auf ausreichende Flüssigkeitszufuhr, um so ihren Stoffwechsel im Gleichgewicht zu halten. Drei Liter oder mehr dürfen es täglich sein. Dass Sie um Kaffee und Alkohol einen großen Bogen machen sollten und stattdessen zu Mineralwasser mit einem Schuss Zitrone greifen sollten, versteht sich von selbst. Tipp: Wählen Sie nicht zu kalte Getränke – so machen Sie es Ihrem Organismus leichter, Temperaturunterschiede auszugleichen.

Regel Nummer 4: Lunchbreak light

Bleiben Sie in der Mittagspause cool: Verzichten Sie auf schwere, scharf gewürzte Gerichte, die ihr inneres Feuer mehr entfachen als ihnen lieb ist. Greifen Sie stattdessen zu Salaten, Sushi oder Gazpacho. Und ja, auch ein schattiger Platz unter dem Sonnenschirm hilft, Coolness zu bewahren.

Regel Nummer 5: Zeigt niemals her eure Zehen

Auch wenn es noch so verlockend ist, Sandalen oder Flip-Flops hervorzukramen: Tun Sie es nicht! Die hochgeschlossenen Schnürer ohne Socken tragen? Mindestens genauso schlimm. Denn Socken tun auch im Sommer ihre Pflicht, sofern Sie auf natürliche, atmungsaktive Materialien achten.  sind eine Wohltat für Ihre Füße – und für ihr Gegenüber.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.